skip to content

Inhalationstoxikologie

Die Belastung des Menschen durch Luftverschmutzung erfolgt meist über die Atmung. Seit den frühen 1970ern belegen epidemiologische Studien einen engen Zusammenhang zwischen der Belastung durch Luftverschmutzung und Todesfällen oder ernsten Gesundheitsproblemen. Um die Auswirkungen von Luftverschmutzungen auf den Menschen zu ermitteln und Grenzwerte und Risiken zu quantifizieren, werden inhalationstoxikologische Untersuchungen und Studien in vivo (d.h. im lebenden Organismus) durchgeführt. Dazu werden in kontrollierten Tests Aerosole erzeugt und in eine Inhalationskammer gegeben, wo eine Testperson mit einer definierten Dosis Aerosol beaufschlagt wird und anschließend spezifische biologische Reaktionen der Person auf diese Dosis dokumentiert werden. Größe und Konzentration des für die Beaufschlagung ausgewählten Aerosols haben einen großen Einfluss auf die Aufnahme des Aerosols im menschlichen Körper (Depositionsraten) und dessen toxikologische Auswirkungen.

Inhalationstoxikologie

TSI produziert Instrumente für die genaue Erforschung auf dem Gebiet der Inhalationstoxikologie
  • Aerosolgeneratoren wie der Wirbelbett-Generator 3400 A und der elektrostatische Klassierer 3080 werden zur Erzeugung von Aerosolen für die reproduzierbare Beaufschlagung verwendet, die eine extrem enge Größenverteilung aufweisen und gegebenenfalls bei Untersuchungen in der Inhalationstoxikologie eingesetzt werden können.

  • Präzise Messinstrumente zur Größenbestimmung und Zählung von Aerosolen wie das Spektrometer Scanning Mobility Particle Sizer™ (SMPS) 3936*, das aerodynamische Partikelgrößenspektrometer (APS) 3321 und die Familie der Kondensationspartikelzähler dienen der genauen Bestimmung der an die Testpersonen verabreichten Dosen.

Wenn Sie wissen möchten, wie unsere Aerosolgeneratoren, -zähler und -größenmessgeräte Sie bei spezifischen inhalationstoxikologischen Experimenten unterstützen können, setzen Sie sich mit einem unserer Anwendungsspezialisten in Verbindung.

*Normenkonform mit ISO 10808:2010: Charakterisierung von Nanopartikeln in Inhalationskammern zur Prüfung auf Toxizität nach Inhalation

If you are seeing this, then the pnlEUCookieScripts is working