Oberflächenmonitor für Nanopartikel 3550

Angebot Anfordern

Produktdetails

Die berufsbedingten Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit der Verwendung und Herstellung von Nanopartikeln sind noch nicht hinreichend erforscht. Möglicherweise werden dabei Mengen eingeatmet, die die Konzentrationen in der Umgebungsluft bei Weitem überschreiten. Deshalb fordern führende Experten, nicht die Masse, sondern die Oberfläche zu messen, da Nanopartikel bei gleicher Masse eine viel größere Oberfläche aufweisen, wodurch Reaktionen mit dem menschlichen Körper wahrscheinlicher werden. Aus diesem Grund gibt es einen wachsenden Bedarf, die gesundheitlichen Auswirkungen auf der Grundlage der Partikeloberfläche zu untersuchen und die Arbeitsplatzbedingungen sowie die individuelle Belastung durch Nanopartikel zu erfassen.

Der patentierte Oberflächenmonitor für Nanopartikel 3550 (NSAM)* misst die Oberfläche von Partikeln (dargestellt in µm2/cm3), die sich in den tracheobronchialen (TB) und alveolaren (A) Lungenbereichen ablagern.Zur Messung der oberflächenäquivalenten Dosis in der Lunge bietet dieses Gerät eine einfache und schnelle Lösung. Das Modell 3550 ist ein wichtiges Messgerät für die Forschung auf dem Gebiet der Inhalationstoxikologie, für Untersuchungen gesundheitlicher Auswirkungen und epidemiologische Studien sowie zur Messung und Überwachung der Belastung am Arbeitsplatz.

Leistungsmerkmale und Vorteile

  • wählbare Messmethoden für tracheobronchiale (TB) oder alveolare (A) Ablagerungsreaktion
  • umfangreiche Software zur Datenerfassung, -speicherung und -darstellung des fortlaufenden Mittelwerts, zeitlichen 8-Stunden-Mittelwerts oder der gesamten abgelagerten Oberfläche
  • einfache Bedienung, schnelles Einrichten und Möglichkeit zur kontinuierlichen, unbeaufsichtigten Langzeit-Belastungsüberwachung
  • Empfindlichkeit bis zu 10 nm
  • breiter Messbereich der Belastungsdosierung mit mehr als fünf Konzentrationsdekaden von 0 bis 10 000 µm2/cm3 
  • Datenauflösung von einer Messung pro Sekunde ermöglicht auch die Erfassung von kurzen Abschnitten mit hoher Belastung
     

Anwendungen

  • Aerosol-Grundlagenforschung
  • Inhalationstoxikologie
  • Industriehygieneforschung
  • Studien zu Gesundheitsschäden
  • epidemiologische Studien
  • Belastungsüberwachung am Arbeitsplatz
*US-Patente 6 544 484 und 7 812 306