skip to content

Ultrafeiner Partikelmonitor 3031

Angebot Anfordern Zubehör


Produktdetails

Zur Erlangung eines besseren Verständnisses der gesundheitlichen Auswirkungen ultrafeiner Partikel müssen herkömmliche Parameter wie PM 10 und PM 25 durch die organisierte, regelmäßige Überwachung ultrafeiner Partikel ergänzt werden. Der Monitor für ultrafeine Partikel (UFP) Modell 3031 wurde speziell für eine langfristige Überwachung der Luftqualität entwickelt.

Der UFP-Monitor eignet sich für den Dauerbetrieb, das heißt 24 Stunden pro Tag und monatelang, mit minimalem Wartungsaufwand, und er benötigt kein Arbeitsmedium. Da er keine radioaktiven Komponenten aufweist, werden keine besonderen Lizenzen benötigt, und es gibt keine Einschränkungen bezüglich Nutzung und Einsatzort. Das Modell 3031 passt zwecks Rackmontage in einen 19-Zoll-Standardschrank, wodurch es einfach in bestehende Stationen zur Luftqualitätsüberwachung an Straßen oder in Städten eingebaut werden kann. Eine Tischversion dieses Instruments (das Modell 3031-1) eignet sich für Laborzwecke und den mobilen Einsatz.

Das im Rahmen des EU-Projekts UFIPOLNET entwickelte Gerät hat seine Eignung für die Langzeitmessung von ultrafeinen Partikeln bereits unter Beweis gestellt. Seit Anfang 2007 überwachen vier UFP-Monitore routinemäßig ultrafeine Partikel in Stockholm, Dresden, Prag und Augsburg.

Vor einiger Zeit entschied sich auch die Abteilung Luftqualität des Ministeriums für Rohstoffe und Umweltschutz von Delaware (DNR) für den UFP-Monitor 3031, denn das Gerät zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, Partikel im Nanobereich ohne Unterbrechung zu zählen. Die Ergebnisse dieser Studie tragen dazu bei, künftig notwendige Richtlinien zu Nanoemissionen zu bestimmen. Weitere Informationen zu dieser Studie und der Rolle, die der UFP-Monitor darin spielt, finden Sie in dem Artikel Air and Waste Matters in der Ausgabe vom November 2009.

 

Leistungsmerkmale und Vorteile

  • unbeaufsichtigte Langzeitmessungen
  • niedrige Installations- und Betriebskosten
  • keine Arbeitsmedien; keine radioaktiven Komponenten
  • praktische Datenverwaltung durch Fernzugriff über Internet
  • umfasst wichtigste Größenordnung (20–500 nm)
  • sechs Kanäle mit Größenverteilungsdaten
  • alle zehn Minuten kontinuierliche Messungen
  • optionales Probenahmesystem für Umweltdaten

Anwendungen

  • Überwachung der Luftqualität in Städten
  • Messungen an Straßen
  • epidemiologische Studien
  • Überwachung von Verkehrsemissionen

If you are seeing this, then the pnlEUCookieScripts is working