This website uses cookies
Die Website speichert nun nur noch wichtige Cookies auf Ihrem Computer. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie möglicherweise bestimmte Funktionen der Website nicht nutzen, wie zum Beispiel: Anmelden, Produkte kaufen, personalisierte Inhalte ansehen, zwischen den Sprachen der Website wechseln. Es wird empfohlen, dass Sie alle Cookies zulassen.
+49 241 52 30 30 (DE) Alle Standorte

SUCHEN

Nanopartikel-Emissionstester für hohe Konzentrationen 3795-HC

Artikelnr: 3795-HC

Der tragbare TSI Nanopartikel-Emissionstester (NPET) Modell 3795 ist ein leicht zu bedienendes, kostengünstiges Gerät zur Messung der Partikelkonzentration fester (nichtflüchtiger) Partikel aus Fahrzeugen, Motoren und anderen Verbrennungsquellen. Der NPET ist robust, benutzerfreundlich gestaltet und kann gleichermaßen von Prüfern, Wartungspersonal und in der Forschung eingesetzt werden.

Produktdetails

Der Hochkonzentrations-NPET baut auf dem Grunddesign des NPET 3795 auf und ermöglicht eine Labormaßstäben genügende Partikelzählung direkt im Feld. Ähnlich wie bei den für Zertifizierungstests verwendeten Geräten entfernt der eingebaute katalytische Stripper flüchtige Partikel und erlaubt dadurch die ausschließliche Messung der Gesamtemissionen fester Partikel.

Das Gerät ist für Emissionen weit oberhalb der für Zertifizierungen vorgegebenen Grenzwerte auch im Motorabgas vor der Nachbehandlungseinrichtung geeignet.

Die Standardversion des Modells 3795 ist besonders für Nutzer gedacht, die der Schweizer Verordnung SR 941.242 genügen müssen. Das für hohe Konzentrationen vorgesehene Modell 3795-HC wurde für die Messung von Partikelkonzentrationen vor und hinter Diesel- bzw. Benzinpartikelfiltern, Kaltstartemissionen oder Emissionen aus der Biomasseverbrennung entwickelt.

ANWENDUNGEN 

Der Nanopartikel-Emissionstester eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen wie:

  • Konformitätsprüfungen von dieselbetriebenen Maschinen während des Betriebs
  • Überprüfung von Abgasnachbehandlungen und Wartungsprogrammen
  • Nachrüstung von Dieselpartikelfiltern (DPF)
  • Charakterisierung von Benzinpartikelfiltern (BPF)
  • Erfassung der Flottenemissionen
  • Untersuchung der Wiederaufarbeitungsmöglichkeiten von DPF und BPF
  • Messung der Kaltstartemissionen
  • Emissionsmessung für die Verbrennungsforschung (Verbrennung von Biomasse oder Holz) 

Leistungsmerkmale & Vorteile

  • Direkte Erfassung der Partikelkonzentration mit der bei Kondensationspartikelzählern (CPC) bewährten Technik
  • Probenahmesonde mit integrierter Verdünnung zur Messung von Partikelkonzentrationen bis zu 100.000.000 Partikel/cm³
  • Messmethoden: 
    • Datenprotokollierung in Echtzeit zu Forschungszwecken
    • Benutzerdefinierte Protokolle zur Dokumentation von Testergebnissen
  • Probenahmesonde mit integrierter Verdünnung
  • Weiter Betriebsbereich bei Umgebungsbedingungen 
    • -10 bis +40 °C
    • 0 - 3.000 m
-

Ähnliche Artikel