This website uses cookies
Die Website speichert nun nur noch wichtige Cookies auf Ihrem Computer. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie möglicherweise bestimmte Funktionen der Website nicht nutzen, wie zum Beispiel: Anmelden, Produkte kaufen, personalisierte Inhalte ansehen, zwischen den Sprachen der Website wechseln. Es wird empfohlen, dass Sie alle Cookies zulassen.
+49 241 52 30 30 (DE) Alle Standorte

SUCHEN

Software-Modul für die Daten-Zusammenführung 390069

Artikelnr: 390069

Die Software arbeitet mit einer Vielzahl von SMPS-Spektrometern (Modell 3034 und Serie 3934/3936) und APS-Spektrometern (Modelle 3310, 3310A, 3320 und 3321) zusammen. Dabei können die Messgeräte mit allen Versionen der Software Aerosol Instrument Manager® von TSI benutzt werden. Daraus ergibt sich ein enormer Bereich an Partikelgrößenverteilungen (0,0025 bis 20 µm), wobei die Untergrenze durch die Konfiguration des Spektrometers bestimmt wird.

Produktdetails

Oft erstreckt sich die Größenverteilung von Aerosolpartikeln über einen enormen Größenbereich von wenigen nm bis zu mehreren µm, was zumeist den Messbereich von einzelnen Messgeräten übersteigt. Das Software-Modul für die Datenzusammenführung* Modell 390069 bietet eine einheitliche Methode zur Zusammenführung und Anpassung von Datendateien aus zwei häufig verwendeten Aerosol-Messgeräten von TSI, um breit angelegte Partikelgrößenverteilungskurven für die Analyse zu erzeugen. Bei der Messung von Submikrometer-Partikeln ist das Spektrometer Scanning Mobility Particle Sizer™ (SMPS™) der Standard, bei der Größenbestimmung von Grobpartikeln erzielt das Spektrometer Aerodynamic Particle Sizer® (APS™) die genauesten Ergebnisse. Die Verbindung der beiden Messtechniken bietet den Vorteil, dass sie verwandt sind und dass im Gegensatz zu optischen Methoden keine Kenntnis des Brechungsindex erforderlich ist.

Die Daten lassen sich mit multimodalen Verteilungsfunktionen versehen, wobei alle drei Modi von Partikeln in der Atmosphäre abgedeckt werden, und zwar Nukleationsmodus, Akkumulationsmodus und Grobmodus.

*unter Vereinbarung mit Chimera Technologies, Inc. entwickelt

Anwendungen

  • Atmosphärenaerosolforschung
  • Überwachung der Umgebungsluft
  • Korrelation zu PM2,5 oder PM10
  • Studien zur Luftqualität in Innenräumen und zu Quellenzuordnung
  • Messungen von Schornstein- und Heizkesselemissionen
  • Verbrennungsforschung
  • Inhalations- oder Expositionskammer-Untersuchungen
  • Partikelemissionen aus der Verbrennung von Biomasse
  • Charakterisierung von Partikelkontrolltechnologien

Leistungsmerkmale & Vorteile

  • Zusammenführung separater SMPS- und APS-Dateien in einen übergreifenden Datensatz
  • Erstellung weitreichender Partikelgrößenverteilungen (0,0025 bis 20 µm)
  • Anpassung eines Datensatzes an Ein-, Zwei- oder Dreimodusverteilungsfunktionen
  • bedienerfreundlich
  • flexible Datenverwaltungsoptionen
-

Zugehörige Materialien

BROWSE SECTIONS
  • Handbücher
  • Datenblätter