This website uses cookies
Die Website speichert nun nur noch wichtige Cookies auf Ihrem Computer. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie möglicherweise bestimmte Funktionen der Website nicht nutzen, wie zum Beispiel: Anmelden, Produkte kaufen, personalisierte Inhalte ansehen, zwischen den Sprachen der Website wechseln. Es wird empfohlen, dass Sie alle Cookies zulassen.
+49 241 52 30 30 (DE) Alle Standorte

SUCHEN

Emissionsmessungen unter realen Bedingungen

On-Road Engine Emissions Testing

Die Beurteilung der Emissionswerte von Baumaschinen, Schiffsmotoren, Bussen und anderen Fahrzeugen unter realistischen Einsatzbedingungen ist in letzter Zeit zu einem beliebten Thema geworden. Für diesen Anwendungszweck wurde der Emissionstester für Nanopartikel 3795 (Nanoparticle Emission Tester, kurz NPET) von TSI hergestellt, der dem Prüfprotokoll für mobile Maschinen und Geräte (non-road mobile machinery, NRMM) gemäß der Schweizer Vorschrift 941.242 entspricht.

Für Anwendungen mit extrem hohen Partikelkonzentrationen, z.B. in Dieselmotoren ohne Dieselpartikelfilter (DPF), wurde kürzlich der Nanopartikel-Emissionstester für hohe Konzentrationen (3795-HC) entwickelt, der zur Messung der Gesamtfeststoffpartikelkonzentration vor und nach Motoren mit Diesel- oder Bezinpartikelfilter (DPF oder GPF), Kaltstartemissionen oder Emissionen aus der Biomasseverbrennung über die Grenzen der aktuellen Schweizer Vorschrift hinaus eingesetzt wird.

In Deutschland können die Feststoffpartikelemissionen von Kaminöfen ebenfalls mit dem HC-NPET gemessen werden, um die Anforderungen des deutschen Umweltzeichens Blauer Engel zu erfüllen. Maßnahmen der letzten Jahre zur Verbesserung von Motor- und Fahrzeugprüfprotokollen im Vergleich zu realen Bedingungen und zur Identifizierung von Fahrzeugen mit hohen Emissionen haben zur Forderung nach Abgasuntersuchungen AU-PN (oder Periodic Technical Inspection, kurz PTI) geführt. Die Implementierung eines AU-PN-Programms für Fahrzeuge in mehreren europäischen Ländern erfordert einen kostengünstigen, robusten, schnellen und einfach zu bedienenden Feststoffpartikelzähler, der in den Tausenden von Emissionsprüfwerkstätten in diesen Ländern eingesetzt werden kann. Die niederländische Regierung hat kürzlich Vorschriften für die Inspektion von in Betrieb befindlichen Dieselpartikelfiltern mit Hilfe von Partikelzahlmessgeräten erlassen, die am 1. Januar 2020 in Kraft treten.

-

Ähnliche Artikel

Unsere Lösungen

Unsere Richtlinien

Qualitätsmanagement-Systeme

TSI-Patente

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um monatlich technische Tipps, News, Veranstaltungshinweise und Produktinformationen zu erhalten.

Wir werden Ihre Daten nicht weitergeben oder verkaufen.